Sportfreunde Hammergrund
Kontakt* Impressum *Die Seiten wurden zuletzt aktualisiert am 27.6.2005

Übersicht

Wann Wir gegen wen? Ergebnis ?
21.02.2004 Sportfreunde - SV Grün-Weiß Möhrenbach 3:3
28.05.2004 Grün-Weiß Stadtroda (Damen) - Sportfreunde 0:8
10.06.2004 Bergfest '01 Sportfest 2. Runde
11.06.2004 SV Oehrenstock Alte Herren - Sportfreunde 5:5
26.06.2004 Stadtauswahl Langewiesen - Sportfreunde 1:5
27.06.2004 Globus-Turnier Martinroda 4. Platz
24.07.2004 7. Bretterbuden Fußballturnier 1. Platz
01.08.2004 Ilmtal Manebach - Sportfreunde 3:0
05.08.2004 Spvg Möhnesee - Sportfreunde 3:2
07.09.2004 SV Germania Ilmenau II - Sportfreunde 1:1
04.10.2004 St. Pauli III - Sportfreunde 4:2
11.10.2004 T.akt-Magazin - Sportfreunde 3:4
12.12.2004 Sportfreunde - T.akt-Magazin 5:4
16.01.2005 Thüringer Hallenmeisterschaft 1. Platz
16.6.2005 Bergfest M02 TU Ilmenau Fussballturnier 2.Platz
25.6.2005 Bolzen 4plus1 Qualifikationsturnier Ost 4. Platz
26.6.2005 Globus Turnier Martinroda 3. Platz

Spielberichte

Sportfreunde - SV Grün-Weiß Möhrenbach 3:3

Unser erstes Spiel. Das Abschiedsspiel für Stefan.

Analyse: Unser erstes richtiges Spiel. Entsprechend nervös gingen wir in diese Begegnung. Dennoch gingen wir in Führung. Nach zweimaligem Rückstand konnten wir zum Schluß mit einem gerechten Unentschieden zur 3. Halbzeit übergehen.

Torschützen: Matze, DeeZet, Hombre

zurück zur Übersicht

Grün-Weiß Stadtroda (Damen) - Sportfreunde 0:8

Analyse: Wir nahmen es nicht auf die leichte Schulter, gegen eine Damenmannschaft unser nächstes Spiel zu bestreiten. Voller Respekt und mit dem Wissen uns gehörig blamieren zu können, fuhren wir in bester Besetzung nach Stadtroda. Nach kurzem Abtasten wurde schnell klar, daß es mit unserer besseren körperlichen Verfassung keinen echten Vergleich geben kann. Es wurde ein lockeres Spielchen, das mit gemischten Mannschaften und gemeinsam am Grill beendet wurde.

zurück zur Übersicht

Bergfest '01 Sportfest

Analyse: Unser erster Auftritt vor Uni-Publikum. Der Modus, in dem das Turnier stattfand: 32 Mannschaften in 2 Gruppen, K.O.-System, 12 Minuten Spielzeit, Neunmeterschießen im K.O.-System. Den ersten Gegner, die "Pansenhörste", dominierten wir, jedoch ohne ein Tor erzielen zu können. Das bedeute Neunmeterschießen... und wir waren in der zweiten Runde. Auch im nächsten Spiel fiel kein Tor. Diesmal konnten wir uns im Neunmeterschießen nicht durchsetzen. Unser Gegner erreichte den 2. Platz.

zurück zur Übersicht

SV Oehrenstock Alte Herren - Sportfreunde 5:5

zurück zur Übersicht

Stadtauswahl Langewiesen - Sportfreunde 1:5

zurück zur Übersicht

Globus-Turnier Martinroda

zurück zur Übersicht

7. Bretterbuden Fußballturnier

zurück zur Übersicht

Ilmtal Manebach - Sportfreunde 3:0 (1:0)

Zu einer weiteren Auflage der Spiele gegen die Mannschaften umliegender Dörfer kam es am 1.August. Mit einer stark veränderten Formation kamen die Sportfreunde zu zahlreichen Großchancen, wovon jedoch keine verwertet werden konnte. Insbesondere in der Anfangsphase dominierten die Sportfreunde das Geschehen. Mangelnde Cleverniss, eklatante Abstimmungsprobleme und ungenügender (Körper-)Einsatz führten letztendlich zu einer auch in der Höhe verdienten Niederlage.

zurück zur Übersicht

Spvg Möhnesee - Sportfreunde 3:2 (3:1)

Das bislang entfernteste Auswärtsspiel unserer Jungs sollte im westfälischen Möhnesee am gleichnamigen Stausee stattfinden. Nach erneut verschlafener Anfangsphase stand es bereits nach 15 Minuten 3:0 für die Gastgeber. Nach einer taktischen Umstellung der Mannschaft sollte dies allerdings die letzte Chance der Hausherren gewesen sein. Jedoch reichten 85 Minuten nicht aus, um die kapitalen Schnitzer aus der Anfangsphase zu kompensieren. Jazdzejewski traf in der ersten Halbzeit nach überragender Einzelleistung. Er war es auch, der in der 2. Halbzeit höher sprang als der Torwart der Gastgeber und zum Endstand einköpfte. Die Stürmer blieben erneut wirkungslos. Trotz der Niederlage konnten die Sportfreunde mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Dies wurde auch würdigend gefeiert.

Unsere Torschützen: 2x Jazdzejewski

zurück zur Übersicht

SV Germania Ilmenau II - Sportfreunde 1:1 (1:0)

Das bislang schwerste Spiel der noch jungen Mannschaft fand in einheimischen Gefilden nahe der Gründungsstätte der Sportfreunde im Hammergrund statt. Haushoher Favorit war die Germania als Tabellenzweiter der Kreisliga. Unter den Augen zahlreicher fachkundiger Zuschauer spielten die Sportfreunde mit einem neuen Mittelfeld engagiert auf und kamen zu ersten Torchancen. Ein kapitaler Abwehrfehler führte allerdings zum 1:0 der Germania, die insgesamt selten gefährlich vor das durch Thomas "Bratwurst" Lange gehütete Tor kamen. Den Ausgleich erzielte Poulsen Mitte der zweiten Halbzeit nach einem fulminanten Durchmarsch durch die komplette Abwehr der Germania mit einem unhaltbaren Linksschuss. Trotz Tempoerhöhung konnte der Siegtreffer nicht mehr erzielt werden. Letztendlich blieb es bei einem für die Germania schmeichelhaften Unentschieden. Zugleich war dies das letzte Spiel für Riedel und Münnich im Trikot der Schwarz-Goldenen. Sie verlassen die Sportfreunde und werden bei anderen Vereinen ihr Glück versuchen. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Das Handgeld soll jedoch im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Unsere Torschützen: Poulsen

zurück zur Übersicht

Fc St. Pauli III - Sportfreunde 4:2 (1:1)

Ein riesiges "Wir ham die besten Fans der Welt" an Euch, die uns über die zwei Tage mit Unterkunft, Verpflegung und grossen Jubelszenen unterstützt haben. Ihr seid die Derbsten! Fotos gibt es in der Fotostrecke,

Der Bericht der TA (22.09.04) über unsere Fahrt gen Westen (Online, ohne Foto) oder als PDF zum Download [150kb] mit Foto.

Unsere Torschützen: Pernitt, Poulsen

zurück zur Übersicht

T.akt Magazin - Sportfreunde 3:4 (2:1)

Unsere Torschützen: Kehler, Schmidt, Studier, Reinlein

zurück zur Übersicht

Thüringer Hallenmeister im
Freizeitfussball 2005

Hammergrund ist Thüringer Hallen-Fussballmeister
Sportfreunde holen Cup in Schmalkalden

Nach einem fumlminanten Tunier am Sonntag den 16.01.2004 in Schmalkalden
dürfen sich die Sportfreunde Hammergrund "Thüringer Hallenmeister im
Freizeitfussball 2005" nennen. Das Tunier verstanstaltet von den "Freunden
des Thüringer Fussballs e.V." (FTF e.V.) gilt als inoffizielle
Hallenmeisterschaft im Freizeitfussball. Es fand in diesem jahr zum zweiten
mal statt.

Nach der überzeugenden Vorrunde, die gegentorlos und ohne Punktverlust (4
Siege) absolviert wurde, schlug man im Halbfinale die "Grasshoppers
Schmalkalden" mit 2:1, die am Ende den Dritten Platz belegten. Im spannenden
Finale gegen Motor Elmenthal schaffte der Hammergrund kurz vor Schluss noch
den Ausgleich (1:1) und rettete sich somit ins 9-Meter Schiessen. Den Nerven
und dem besseren Schlussmann (Andre Münnich) war es zu verdanken, dass
bereits nach 4 Schüssen alles entschieden und die Meisterschale sicher war.

Zu den besten Spielern gehörten Hendrik Studier (4 Treffer), Sebastian
Schmidt, Andre Münnich, Kai Weber und der Hammergrund-Torschützenkönig Sven
Biehl (5 Tore).

Unsere Torschützen: Biehl, Drexler, Schmidt, Tischler Stefan, Studier, Poulsen

zurück zur Übersicht